Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1. Allgemeines

  1. Alleiniger Zweck des Angebotes "LERNFiX" ist die Vermittlung des Kontaktes zwischen Nachhilfelehrer (nachfolgend als Lehrer bezeichnet) und Nachhilfeschüler bzw. dessen Eltern (nachfolgend als Schüler bezeichnet). Die Anmeldung selbst ist für Lehrer und Schüler kostenlos. Gebühren entstehen erst bei erfolgreicher Vermittlung.

§ 2. Bedingungen für Lehrer

  1. Die vom Lehrer bei der Anmeldung eingegebenen Daten müssen wahrheitsgetreu sein und bei eventuellen Änderungen unverzüglich aktualisiert werden. Falls der Lehrer längere Zeit nicht erreichbar ist oder vorübergehend keine Nachhilfeschüler annehmen möchte, muß sich der Lehrer gegenüber LERNFiX abmelden (Status wird geändert auf "derzeit keine Vermittlungen"), damit nicht weiter an ihn vermittelt wird.
  2. Bei einer Vermittlung sollte sich der Lehrer spätestens am darauffolgenden Tag beim Schüler telefonisch melden, um einen ersten Probetermin zu vereinbaren. Sofort danach berichtet der Lehrer LERNFiX telefonisch oder per E-Mail, daß er den Kontakt aufgenommen hat und ob eine Probestunde vereinbart wurde. Wenn keine Probestunde vereinbart wurde, sind auch die Gründe dafür zu nennen.
  3. Falls nach der ersten Probestunde keine weiteren Termine vereinbart werden, muß LERNFiX ebenfalls unter Nennung von Gründen informiert werden.
  4. Der Lehrer ist freiberuflich gegenüber dem Schüler tätig und für die korrekte Versteuerung seiner Einnahmen selbst verantwortlich. Auf Verlangen ist der Lehrer verpflichtet, für seine Tätigkeit eine Quittung auszustellen.

§ 3. Bedingungen für Schüler

  1. Die vom Schüler an LERNFiX übermittelten Daten müssen wahrheitsgetreu sein. LERNFiX sucht solange eine passende Lehrkraft bis eine erfolgreiche Vermittlung entspr. § 4 zustande gekommen ist, oder der Schüler seinen Auftrag zur Vermittlung gegenüber LERNFiX widerruft.
  2. Falls sich der Lehrer nach der Vermittlung nicht meldet, wenn nach der ersten Probestunde keine weiteren Termine vereinbart werden oder falls aus sonst einem Grund die Vermittlung fehlschlägt, muß der Schüler LERNFiX darüber innerhalb einer Woche ab Vermittlung informieren, damit die Vermittlung nicht berechnet wird (siehe § 4).

§ 4. Erfolgreiche Vermittlung

  1. Eine Vermittlung gilt als erfolgreich und wird berechnet, wenn LERNFiX nicht innerhalb einer Woche ab Vermittlung vom Lehrer oder Schüler unter Nennung von konkreten Gründen informiert wird, daß nach der ersten Probestunde keine weiteren Nachhilfestunden vereinbart wurden oder aus sonst einem Grund die Vermittlung fehlgeschlagen ist.

§ 5. Preise, Tarife, Vergütungen

  1. Die jeweils gültige aktuelle Preisliste für Lehrer und Schüler kann auf der Internetseite www.lernfix.com eingesehen werden und wird auf Verlangen zugesandt.
  2. Sofern möglich werden Rechnungen von LERNFiX ausschließlich per E-Mail verschickt.
  3. Die Vergütungen, die der Schüler an den Lehrer für den Nachhilfeunterricht bezahlt, sind von LERNFiX festgeschrieben und dürfen nur nach vorheriger Absprache mit LERNFiX geändert werden.
  4. Ob die erste Probestunde für den Schüler kostenlos ist, entscheidet allein der Lehrer; wenn sie nicht kostenlos ist, muß der Schüler vorab darauf hingewiesen werden.

§ 6. Datenschutz

  1. LERNFiX erhebt, verarbeitet und nutzt die personenbezogenen Daten zum Zwecke der Nachhilfevermittlung, zur Abrechnung und zur Verbesserung des Service. Daten über Nutzung der Internetseiten werden nur in Form von normalen anonymen Protokollen gespeichert. Die Speicherung erfolgt elektronisch.
  2. Bei Vermittlung erhält der Schüler bzw. Lehrer die Kontaktdaten des jeweils anderen. Darüber hinaus werden weder personenbezogene noch anonymisierte Einzeldaten an Dritte weitergegeben.

§ 7. Schlussbestimmungen

  1. LERNFiX behält sich vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden dem Mitglied per E-Mail spätestens zwei Wochen vor ihrem Inkrafttreten zugesendet. Widerspricht das Mitglied der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten AGB als angenommen. LERNFiX wird in der E-Mail, welche die geänderten Bedingungen enthält, auf die Bedeutung dieser Zweiwochenfrist gesondert hinweisen.